Notruf richtig absetzen

Foto: Rettungsleitstelle Süd
Foto: Rettungsleitstelle Süd

In einem Unglücksfall ist es wichtig, dass ohne viel Zeitverlust ein Notruf abgesetzt wird. In Deutschland, wie auch in allen anderen Ländern der EU, ist die einheitliche Notrufnummer 112.Über diese Nummer, egal ob vom Handy oder Festnetztelefon gewählt, erreichen Sie immer die nächstgelegene Rettungsleitstelle oder Polizeileitstelle.
Das oberste Gebot beim Absetzten eines Notrufes ist es, Ruhe zu bewahren und laut und deutlich zu sprechen. Auch sollte man nicht den Fehler machen, das Gespräch vorzeitig zu beenden, denn möglicherweise haben Sie in der Aufregung vergessen, der Rettungsleitstelle wichtige Informationen wie z.B. den Unglücksort mitzuteilen.
Deswegen gilt: Das Gespräch erst beenden, wenn die Leitstelle Sie dazu auffordert!

Um das Absetzen eines Notrufes zu erleichtern, hilft es, sich die fünf W zu merken:

 

             -Wo geschah es?

 

             -Was geschah?

 

             -Wieviele Personen sind betroffen?

 

             -Welche Art von Verletzung oder Erkrankung liegt vor?

 

             -Warten auf Rückfragen!

 

ZURÜCK

Sicherheitstipps