Einsätze 2024

02.05.2024 - 20:00 Uhr

FEUK - Nachkontrolle Einsatzstelle

"Am langen Berg"

Am Abend wurde die Einsatzstelle des Nachmittags noch einmal abschließend Kontrolliert. So kann sichergestellt werden das bei größeren Einsatzstellen nicht doch noch eventuell Glutnester übersehen wurden und wieder Aufflammen. Das war hier nicht der Fall. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben und versiegelt.

 

Foto: FF Lauenburg

02.05.2024 - 14:44 Uhr

FEU2 - Dachstuhlbrand

"Am langen Berg"

Am frühen Nachmittag wurden die Feuerwehren Lanze, Lauenburg und Buchhorst unter dem Einsatzstichwort FEU G (Feuer Groß) in die Strasse "Am Langen Berg" nach Buchhorst alarmiert. Ein Kamerad der Feuerwehr sah, dass schwarzer Rauch aus dem Dachstuhl eines Zweifamilienhauses drang. Sofort setzte er einen Notruf ab und holte die Bewohnerin des nicht betroffenen Gebäudeteils aus ihrer Wohnung ins Freie.

Schon auf der Anfahrt war eine Rauchwolke zu sehen. Der Angriffstrupp der Feuerwehr Buchhorst begann umgehend mit dem Löschangriff. Mit Schlauchpaket drangen sie ins Gebäude vor.

Im ersten Obergeschoss brannte eine Küche in voller Ausdehnung, das Feuer hatte sich bereits durch die hölzerne Deckenkonstruktion in den Spitzboden ausgebreitet.

Die kurze Zeit später eintreffende Drehleiter der Feuerwehr Lauenburg ging vor dem Gebäude in Stellung und bereitete einen Angriff über den Drehleiterkorb vor. Ein weiterer Atemschutztrupp der Feuerwehr Lauenburg ging mit dem zweiten Rohr ins Gebäude um sich über eine Dachbodenluke Zugang zum Spitzboden zu verschaffen. Parallel zum Innenangriff wurde das Dach aus dem Drehleiterkorb geöffnet um eine Abluftöffnung für Rauch und Wärme zu schaffen. Dadurch konnte eine Ausbreitung des Feuers auf weitere Gebäudeteile verhindert werden.

Der Angriffstrupp der Feuerwehr Lanze stellte sich als Sicherheitstrupp am Verteiler bereit. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde das Dach auf der Rückseite mit einer Steckleiter begangen und Teilweise geöffnet um Glutnester zu finden und abzulöschen. Um für die Nachlöscharbeiten ausreichend Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle zu haben wurde die Feuerwehr Schnakenbek nachalarmiert und das Einsatzstichwort auf FEU 2 (Feuer 2 Löschzüge) erhöht.

 

Bei diesem Einsatz hat sich wieder einmal gezeigt, das durch unsere regelmäßigen gemeinsamen Übungen die Zusammenarbeit der Wehren sehr routiniert und eingespielt war. Dadurch konnte eine Ausbreitung des Feuers sehr zügig  gestoppt werden. Ein großes Dankeschön an alle beteiligten Wehren für die Unterstützung.

 

Foto: FF Lauenburg, Timo Jann, FF Buchhorst

19.01.2024 - 22:02 Uhr

TH - VU PKW

"L200 / Stötebrück"

Am heutigen Abend wurden die Feuerwehren Basedow und Buchhorst auf die L200 beim Parkplatz Stötebrück alarmiert. Hier war ein Kleinwagen auf Grund der Witterung von der Fahrbahn abgekommen und verunfallt. Der PKW fuhr mit größerer Geschwindigkeit in den Graben und wurde von dort wieder auf die Fahrbahn geschleudert und kam dort zum stehen. Der Fahrer des PKW verletzte sich hierbei schwer, war aber glücklicherweise nicht eingeklemmt.

Der Patient sollte mit einem Rettungshubschrauber aus Rostock schnellstmöglich in eine Klinik verbracht werden, dieser konnte aber  auf Grund der Witterung nicht fliegen, so dass der Verunfallte dann mit RTW und Notarzt gefahren wurde.

Die Feuerwehr Basedow räumte die Fahrbahn und nahm Betriebsstoffe auf. Die Feuerwehr Buchhorst stand zum Ausleuchten des Landeplatzes bereit und rückte wieder ein nachdem kein RTH zur Verfügung stand.

 

Foto: Timo Jann, Dominic Waldeck

Sicherheitstipps